Unsere AGBs

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich

  2. Vertragsschluss / Widerrufsrecht

  3. Preise und Zahlungsbedingungen

  4. Eigentumsvorbehalt

  5. Mängelhaftung (Gewährleistung)

  6. Einlösung von Geschenkgutscheinen

  7. Schlussbestimmungen

 

1       Geltungsbereich

1.1      Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") des Michel's-Bike-Shop, (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Ladengeschäft dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2      Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2       Vertragsschluss / Widerrufsrecht

2.1      Der Kaufvertrag ist erst wirksam abgeschlossen, wenn der Verkäufer die Annahme der Bestellung des näher bezeichneten Kaufgegenstandes schriftlich bestätigt hat oder aber die Lieferung ausgeführt ist. Der Verkäufer ist verpflichtet, eine etwaige Ablehnung der Bestellung zeitnah nach Klärung der Lieferbarkeit schriftlich mitzuteilen.

2.2      Sämtliche Vereinbarungen, Nebenabreden und Zusicherungen sowie für nachträgliche Vertragsabänderungen sind schriftlich niederzulegen. Nachträgliche Änderungen sind dann nur noch auf Sondervereinbarung und bei zusätzlichen Kosten, die sich aus dem vom Kunden gewünschten Aufwand ergeben, möglich

2.3      Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.4      Der Verkäufer kann von einer versprochenen Lieferung oder Leistung zurücktreten, wenn sich erst nach der verbindlichen Bestellung des Käufers oder nach Vertragsabschluss herausstellt, dass die Ware nicht, oder nicht rechtzeitig verfügbar ist. Etwaig geleistete Anzahlungen werden zurückerstattet. Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen.

2.5      Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail oder telefonisch statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm angegebenen Kontaktdaten zutreffend sind, so dass eine Kontaktaufnahme seitens des Verkäufers gewährleistet ist. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer versandten E-Mails zugestellt werden können.

2.6      Änderungen und Irrtümer bezüglich Preisen, Ausstattungen und getroffenen Aussagen sind jederzeit vorbehalten.

 

3       Preise und Zahlungsbedingungen

3.1      Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden gesondert angegeben.

3.2      Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind alle Zahlungen sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig.

3.3      Nicht bare Zahlungen erfolgen lediglich erfüllungshalber und gelten erst mit unwiderruflicher Gutschrift als Zahlung. Kosten der Einziehung und Einlösung von Schecks und sonstige Kosten, die durch die unbare Zahlung entstehen, gehen zu Lasten des Kunden.

3.4      Für die Richtigkeit von Kostenvoranschlägen übernehmen wir eine Gewähr i.S.d. § 650 BGB nur dann, wenn dies von uns ausdrücklich erklärt wird.

3.5      Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

 

4       Eigentumsvorbehalt

4.1      Der Verkäufer behält sich das Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufgegenstandes gemäß den gesetzlichen Regeln vor und kann die Sache herausverlangen, sofern er vom Vertrag zurückgetreten ist.

4.2      Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises ist der Kunde nicht berechtigt, die Ware an Dritte zu veräußern, oder sonstige für den Verkäufer gefährdende Maßnahmen zu ergreifen.

 

5       Mängelhaftung (Gewährleistung)

5.1      Der Verkäufer leistet bei Privatkunden Gewähr für eine dem jeweiligen Stand der Technik des Typs des Kaufgegenstandes entsprechende Fehlerfreiheit für eine gesetzlich vorgegebene Zeit von zwei Jahren ab Auslieferung. Bei gewerblichen Kunden und Nutzung innerhalb Deutschlands, sowie gebrauchten Kaufgegenständen wird die Gewährleistung des Verkäufers auf ein Jahr begrenzt. Bei gewerblicher Verwendung außerhalb der Grenzen der EU wird die Gewährleistung vollständig ausgeschlossen. Die dem Käufer bei Übergabe des Kaufgegenstandes bekannten Mängel und Abnutzungen sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

5.2      Gewährleistungsverpflichtungen bestehen nicht, wenn der aufgetretene Fehler in ursächlichem Zusammenhang damit steht, dass der Kaufgegenstand unsachgemäß behandelt oder überbeansprucht (insbesondere bei gewerblicher Nutzung, Überlastung durch Nichteinhaltung der angegebenen Systemgewichte, bei Wettbewerben und nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch) oder auf Veranlassung des Käufers in den Kaufgegenstand Teile eingebaut oder gegenüber dem originalen Auslieferungszustand verändert worden sind, oder der Käufer die Vorschriften über die Behandlung, Wartung und Pflege des Kaufgegenstandes nicht befolgt hat. Genauere Details hierzu entnehmen Sie der jeweiligen Betriebsanleitung des Herstellers.

5.3      Die Gewährleistung umfasst die notwendigen Reparaturarbeiten am Firmensitz vom Verkäufer in Fahrenbach, sowie die Ersatzteile und deren Montage. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Natürlicher Verschleiß bzw. funktionsbedingter Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.

5.4      Wenn der Kunde eine Ware trotz Kenntnis eines Mangels annimmt, sind Gewährleistungsansprüche nur so weit möglich, als er diese unverzüglich dem Verkäufer mitteilt.

5.5      Die Gewährleistung kann nur vom rechtmäßigen Eigentümer in Anspruch genommen werden.

 

6       Einlösung von Geschenkgutscheinen

6.1      Gutscheine können direkt im Laden erworben und auch nur dort eingelöst werden.

6.2      Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum gutgeschrieben.

6.3      Es können auch mehrere Geschenkgutscheine eingelöst werden.

6.4      Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden.

6.5      Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

6.6      Weder ist eine Barauszahlung möglich – noch wird ein (Rest-) Guthaben eines Geschenkgutscheins verzinst.

6.7      Der Geschenkgutschein ist nicht übertragbar.

 

7       Schlussbestimmungen

7.1      Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

7.2      Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen, ganz gleich aus welchem Grunde, unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Es ist anstelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung herbeizuführen, die der ursprünglichen Intention der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.